Cover von Smartphone geht vor wird in neuem Tab geöffnet
E-Medium

Smartphone geht vor

wie Schule und Hochschule mit dem Aufmerksamkeitskiller umgehen können
Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Belwe, Andreas; Schutz, Thomas
Jahr: 2014
Mediengruppe: Onleihe
Vorbestellbar: Ja Nein
Voraussichtlich entliehen bis:
Zum Download von externem Anbieter wechseln - wird in neuem Tab geöffnet

Exemplare

ZweigstelleStandorteStatusVorbestellungenFrist
Zweigstelle: Onleihe Standorte: Status: als Download Vorbestellungen: 0 Frist:

Inhalt

Das Autorenduo beschäftig sich in seinem Buch "Smartphone geht vor" mit der Frage, welche Schwierigkeiten das Nebeneinander der drei Generationen X, Y und Z mit sich bringt und was passiert, wenn die Generation X die Generationen Y und Z unterrichtet. Digitale Technologien haben die Art des Kommunizierens, Lernens und Arbeitens grundlegend verändert. Aber die grössten Veränderungen sind nicht die Technologien an sich, sondern die Tatsache, dass die Generationen und ihre Gehirne durch die jeweils andere Technologien und Medien unterschiedlich "geformt" wurden und werden.

Details

Verfasser: Suche nach diesem Verfasser Belwe, Andreas; Schutz, Thomas
Jahr: 2014
Suche nach dieser Systematik
Interessenkreis: Suche nach diesem Interessenskreis eBook
ISBN: 9783035501995
Beschreibung: 190 S. zahlr. Ill., graph. Darst.
Schlagwörter: Generationskonflikt, Mobiles Endgerät, Neue Medien, Schuldisziplin, Sozialer Wandel, Digitale Medien, Generation / Konflikt, Generationenkonflikt, Generationenproblem, Generationsproblem, Gesellschaft / Strukturelle Anpassung, Gesellschaft / Strukturwandel, Gesellschaft / Wandel, Gesellschaftlicher Wandel, Gesellschaftswandel, Intergeneratives Verhältnis / Konflikt, Mobilgerät <Telekommunikation>, Schule / Disziplin, Soziale Veränderung, Soziale Änderung
Suche nach dieser Beteiligten Person
Sprache: Deutsch
Mediengruppe: Onleihe